GIGI – in Duisburg

Gigi verbrachte seine ersten 6 Lebensmonate irgendwo auf der Straße in Abu Dhabi, wo er sich von Abfällen ernährte. Eine Anwohnerin wurde auf ihn aufmerksam, denn er sah wirklich dünn und krank aus, und brachte ihn zur Untersuchung zum Tierarzt. Dort stellte sich leider heraus, dass er an Panleukopenie litt, einer für junge und schwache Straßenkatzen oft tödlichen Infektion.
Der kleine Kämpfer überlebte die Krankheit, musste danach noch lange Zeit Medikamente nehmen, und hat bis heute öfters mal eine laufende Nase oder tränendes Auge, das dann gezielt behandelt werden muss.

Gigi kennt Katzen und auch Hunde. Aber seine Artgenossen mag er leider nicht. Und er war schon als kleiner Kater Gigi ein Draufgänger und hatte seine Launen, ist also für kleinere Kinder nicht geeignet. Aber man muss dazu auch sagen, dass er, in einem Für-Immer-Zuhause angekommen, mit Platz zum Toben und Spielen, auch ein ganz anderer Kater werden kann.

Als die Gelegenheit kam, nach Deutschland zu reisen, ging es schnell nach Duisburg zu einer tollen neuen Pflegestelle, in der er ganz liebevoll umsorgt wird. Es wurde dort weiter versucht, ihn an andere Katzen zu gewöhnen, doch das hat leider nicht funktioniert. Also steht fest, Gigi muss ein Einzelprinz werden!

Seit Juli 2021 lebt Gigi nun in seiner Pflegestelle. Er sieht prima aus, ist schlau, athletisch, verspielt, selbstbewusst, hat seine verrückten 5 Minuten, in denen er einfach nur wild herumrennt. Seinen hohen Bewegungsdrang lebt er auf einem Laufrad aus, in dem er kilometerweit rennen kann.
Er liebt auch Wasser, kommt dafür sogar am Spülbecken für eine Dusche vorbei!

Leider reagiert er aber ziemlich erregt und aggressiv auf andere Katzen, insbesondere Kater – an den Hormonen kann es nicht liegen, das wurde bereits überprüft.Auch beim Spielen mit Menschen neigt er immer noch dazu, selbst und ziemlich abrupt zu zeigen, wann Schluss ist… also müssen seine zukünftigen Besitzer unbedingt Erfahrung mit Katzen mitbringen, seine Körpersprache und andere Katzensignale lesen können!

Gigi liebt es, in der Sonne zu sitzen, und die Welt zu beobachten. Aufgrund seines Bewegungsdranges sollte er einer größeren Wohnung leben dürfen, würde sich über einen Balkon oder (noch besser!) gesicherten Garten freuen, könnte eventuell auch Freigänger in einer sicheren und verkehrsberuhigten Umgebung sein.
Gigi braucht definitiv mehr Reize, mehr Beschäftigung, mehr Platz, als ihm derzeit geboten werden kann.
Gute Ernährung und viel Liebe und Zuneigung in häuslicher Umgebung und mit festen Bezugspersonen werden ihm bestimmt weiter auf seinem Weg in ein langes und erfülltes Katzenleben helfen. Denn das hat sich dieser kleine Überlebenskünstler wirklich verdient!

  • Arabian Mau Kater, geboren ca. August 2020
  • Soll Einzelkater sein
  • Braucht erfahrene Katzeneltern
  • Kastriert und vollständig geimpft
  • Erkältungssymptome können wiederholt auftreten
  • Wohnungshaltung mit Balkon oder gesichertem Garten, oder langsame Heranführung an Freigang möglich

Bildergalerie

Menu