Gentle Giant – Sanfter Riese (FIV+)

Dies ist eine Geschichte für Katzenmenschen mit Herz für ganz besondere Kater, die wir liebevoll “unsere Straßenkämpfer in Rente” nennen, denn sie haben sich durch ein hartes Leben auf der Straße geschlagen, sind gezeichnet und verletzt, und meistens FIV positiv. Sie sind oft die dankbarsten aller Kater, wenn sie erst einmal realisiert haben, dass die Straße hinter ihnen, und ein Sofa und Streicheleinheiten ihres Menschen vor ihnen liegt.

Das schreibt Giants Retterin:
“Diese Woche war das erste Mal, dass Giant von einem Menschen berührt wurde, der kein Tierarzt war. Das erste Mal, als er wusste, dass er auf einem Schoß sitzen konnte, das erste Mal, dass er seinen eigenen Kratzbaum besaß und sogar lernte, wie man ihn benutzt, und das erste Mal, als er einen gestreichelt wurde und ein wenig schnurrte. Liebe ist wirklich eine mächtige Sache! Doch von Anfang:
Ich habe regelmäßig TNR-Katzen (trap, neuter and return) in meiner Gegend und bin einem Kater begegnet, die trotz einer Verletzung Katzen zwischen fahrenden Autos hinterher jagte und dabei sein Leben riskierte. Ich wusste, dass er kastriert werden musste, doch viele Male ist er wieder davongelaufen, wenn ich in der Nähe war, er ist sogar zweimal in eine Falle gelaufen und hat es geschafft, wieder zu entwischen. Aber ich gab nicht auf, ich sah, wie seine Wunde von Tag zu Tag schlimmer wurde.
Vier Wochen später hinkte er schlimm und wurde von anderen Katern gejagt, weil er zu schwach geworden war, um für sich selbst zu sorgen. Ich wusste an diesem Tag, dass er gerettet werden wollte, also stellte ich die Falle wieder auf und ging zurück, um etwas Leckeres zum Anlocken zu holen. Ich hörte ein Klicken und drehte mich um, nur um zu sehen, dass er bereitwillig in die Falle gegangen war, und das innerhalb von Sekunden. Er wollte gerettet werden, und ich wusste es.
Ich brachte ihn zur Kastration und Wundbehandlung zum Tierarzt, seine Wunde war größer und tiefer geworden und brauchte Monate, um zu heilen, also musste ich ihm eine Pflegestelle suchen und ihm sogar einen Namen geben – Giant.
Zuerst wurde ich von diesem wilden Kater immer mit einem Fauchen oder Schnappen begrüßt, wenn ich ihm täglich seine Medikamente gab. Doch es dauerte nur drei Wochen und ein paar kurze Momente menschlicher Liebe, und er hatte sich in einen sanften Riesen verwandelt. Ja, Giant hat gelernt, Liebe zu geben und anzunehmen, und er macht jeden Tag Fortschritte.
Deshalb würde ihm so gerne die Chance geben, ein Für-Immer-Zuhause für immer im Ausland zu finden, bei jemandem, der seine Vergangenheit versteht und ihn mit offenen Armen und Geduld willkommen heißt. Giant, jetzt Gentle Giant, hätte es wirklich verdient!”

Tja, was kann man da noch hinzufügen?
Vielleicht, dass er ein kluger und sanfter Kater ist, der Essen liebt und gerne mit vollem Bauch schläft. Außerdem ist er  neugierig, erkundet gerne seine Umgebung, fürchtet sich aber vor plötzlichen Geräuschen.
Vielleicht auch, dass er super gesprächig ist, und am glücklichsten, wenn er mit seinem Menschen zusammen ist. Dass er süß und lustig aussieht, wenn er neue Spielsachen und Geschenke erkundet.

Würden Sie diesem pensionierten Helden Ihr Herz öffnen und ihm die Chance geben, den Rest seiner Jahre in den Armen einer liebevollen Familie zu verbringen? Giant, jetzt Gentle Giant, hätte es wirklich verdient!

  • Arabian Mau, männlich, ca. 4 Jahre alt, FIV+
  • Beinverletzung ist ausgeheilt, er ist geimpft und gechipt
  • Einzelhaltung oder evtl mit FIV+ Artgenossen? Kennt noch keine Hunde und Kinder
  • Wohnungshaltung, idealerweise mit katzengesichertem Balkon oder katzensicherem Garten, kein Freigang wegen der Immunschwäche

Bildergalerie

Menu